Mit Mesohair gelingt die Revitalisierung von Haar und Kopfhaut. Der Mensch verliert täglich bis zu 100 Haare, ohne dass man von ernsthaftem Haarausfall bei Frauen oder Männern sprechen muß. Sind es aber deutlich mehr und die Haare werden schütter, kann dies für Männer und Frauen zu einer wirklichen Belastung werden. Bereits jeder zweite Mann ist in jungen Jahren von Haarausfall betroffen. Frauen leiden meist nach einer hormonellen Umstellung unter Haarausfall, etwa nach einer Geburt oder im Klimakterium. Gerade während der Wechseljahre verlieren Frauen etwa 20% an Haaren und Haarvolumen.

 

Mit Mesohair wird der Haarausfall verlangsamt und gleichzeitig das Haarwachstum angeregt. Dazu wird ein Revitalisierungscocktail mit sehr feinen Nadeln schmerzfrei in die Kopfhaut injiziert, der sich über einen Diffusionsprozess im gesamten Haar- und Kopfhautbereich verteilt. Zum Einsatz kommen Biorevitalizer wie Dexpanthenol, Biotin, Coenzym Q10, Thymusextrakt oder spezielle Wirkstoff-Komplexe zur Anwendung. Mit Zugabe homöopathischer Wirkstoffe werden Schuppen oder Seborrhoe parallel mitbehandelt. Die gut abgestimmten Wirkstoffe stimulieren und regenerieren die Haarfollikel, regen die Blutzirkulation an und fördern die Vitalstoffzufuhr. Der Haarausfall verlangsamt, die Haarqualität verbessert sich und noch vorhandene Haarwurzeln werden zum Wachstum stimuliert.

Wiederholt durchgeführte Studien zeigen in über 80% der Behandlungen:

  • Verringerung des Haarausfalls ab der dritten Behandlung
  • Nachwachsendes gesünderes und volleres Haar nach zwei bis drei Monaten
  • gute Erfolge bei gering ausgeprägten Formen des kreisrunden Haarausfalls

Da auch die Haarwurzeln mit der Zeit verschwinden, ist ein frühzeitiges Eingreifen mit Mesohair wichtig. Je früher der Behandlungsbeginn, desto besser sind die Erfolgsaussichten. Bei starker Autoimmunaktivität, z.B. Alopezia areata (sub)totalis, oder langjähriger Glatzenbildung ist eine Mesotherapie aufgrund schlechter Erfolgsaussichten nicht zu empfehlen.

Mesohair

Anwendungsgebiete von Mesohair

  • Haarausfall Frauen und Männer
  • begleitend nach Haartransplantationen
  • bei dünnem, kraftlos und schütter wirkendem Haar
  • Revitalisierung der Kopfhaut und Haarwurzeln

Wichtiges auf einen Blick zur Mesohair

  • Präparat: Haarrevitalisierungscocktail
  • Injektionsmethode: Microbolus und Nappage Technik mit spitzer, sehr feiner Nadel
  • Dauer: ca. 20 Minuten
  • Gut zu wissen: Haare vor der Behandlung waschen und keine Pflegeprodukte verwenden. Haare färben 1 Woche vor/ nach der Behandlung meiden
  • Einschränkungen: Haare waschen erst nach 24 Stunden
  • Empfohlener Behandlungszyklus: 6 Behandlungen im wöchentlichen Abstand, danach monatlich
  • Kosten: 70,00 Euro pro Behandlung